75C3646

Rechtsanwalt und Fachanwalt Dirk Brinkmann

Mit der gewachsenen Erkenntnis, dass nur Sicherheit und Gesundheit zum Lebensglück führen, habe ich mich im Laufe meiner Anwaltstätigkeit auf die insoweit prägenden Fachgebiete wie Sozialrecht, Medizinrecht und Versicherungsrecht spezialisiert.

Ich arbeite zweckdienlich. Das mit dem Mandanten vereinbarte Ziel bestimmt die Arbeitsmethode. Die Tätigkeit erfolgt begleitend und/oder führend, begutachtend und/oder beratend, gerichtlich und/oder außergerichtlich, streitig und/oder vergleichend, als Rechtsanwalt oder als Mediator.

Ich arbeite spezialisiert. Meine Arbeitsgebiete sind Sozial-, Medizin- und Versicherungsrecht, jeweils konzentriert auf Schwerpunkte größter beruflicher Erfahrung.

Ich arbeite im Netzwerk. Bei erkennbarer Notwendigkeit beziehe ich Fachanwälte, Fachärzte, Therapeuten, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer usw., mit mir verbunden in langjähriger Zusammenarbeit, unter Beibehaltung meiner vollen Verantwortung ohne Kostensteigerung für den Mandanten mit ein.

Ich arbeite unter Qualitätskontrolle. Der Standard wird geprägt durch moderne Technik bis hin zur Nutzung von Datenbanken. Das Spezialwissen wird jährlich durch zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen und fachübergreifenden Erfahrungsaustausch mit Ärzten und Therapeuten auf dem neuesten Stand gehalten.

Berufsweg

  • 1983 – Zulassung zur Rechtsanwaltschaft
  • 1983 – Freier Mitarbeiter bei Notar- und Anwaltsgemeinschaften in Dortmund
  • 1988 – Gründung einer eigenen Kanzlei in Dortmund
  • 1994 – Spezialisierung auf Arbeits-, Sozial-, Medizin- und Versicherungsrecht
  • 1999 – Zulassung als Fachanwalt für Sozialrecht
  • 2011 – Gründung der Bürogemeinschaft mit Rechtsanwalt Michael Titze in Dortmund
  • 2012 – Zulassung als Mediator
  • 2013 – Zulassung als Fachanwalt für Medizinrecht

Engagement im Gesundheitswesen

  • 1996-1999 – Geschäftsführer der RehaCenter Dortmund GmbH, einem Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin in Dortmund
  • 2000-2002 – Mitbegründer und Zweiter Geschäftsführer der IQM GmbH, einem Institut für Qualität und Management in der Medizin in Dortmund
  • 2001-heute – Mitbegründer, Mitgesellschafter und Justitiar der beweMED GmbH, einem Institut für Präventions- und Bewegungsmedizin mit kardiologischer ambulanter Heilanschlussbehandlung oder Rehabilitation in Dortmund
  • 2002-heute – Mitbegründer des gemeinnützigen Vereins Kondition Dortmund e.V. für Patienten mit orthopädischen Erkrankungen in Dortmund
  • 2003-heute – Mitbegründer des gemeinnützigen Vereins Aktiv Atmen e.V. für Patienten mit Atemwegserkrankungen in Dortmund
  • 2004-2007 – Geschäftsführer der Cardiovent GmbH, einem Insitut zur Behandlung von Patienten mit cardio-pulmonalen Erkrankungen in Dortmund
  • 2007-2008 – Justitiar für die Zeit der Umwandlung der Cardiovent GmbH in die Primedica GmbH, einer Privatklinik für Präventionsmedizin, Schlafmedizin und Altersprävention in Dortmund

Fachanwalt für Sozialrecht

Hier vertrete ich den Einzelnen gegenüber den mächtig erscheinenden Institutionen wie Behörden, Einrichtungen des Gesundheitswesens und Versicherungen. Der Einzelne weiß oft nicht, mit welchen Anträgen er in seiner konkreten Lebenssituation seine Rechte verfolgen kann.

Noch problematischer wird es für den juristischen Laien, wenn er sich mit ablehnenden oder fordernden Entscheidungen dieser Institutionen auseinander setzen muss, und das auch noch zu einem Zeitpunkt, zu dem er sich aufgrund aktuell schwieriger Lebensumstände nicht einmal auf der Höhe seiner eigenen Leistungs- und Durchsetzungsfähigkeit befindet.

Die Schwerpunkte meiner Tätigkeit betreffen im Wesentlichen drei Themenkreise.
Zum einen sind es sozialrechtliche Fragestellungen, die besondere medizinische Kenntnisse voraussetzen, wie z.B. Erwerbsminderungsrente, Krankengeld, Behandlungskosten, Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten, Schwerbehinderung, Pflegeleistungen usw.
Zum zweiten bearbeite ich Fragen des Elternunterhaltes. Sie treten auf, wenn das Sozialamt im Pflegefall Leistungen an die Eltern erbringt.
Zum dritten unterstütze ich Arbeitgeber, wenn Sie im Rahmen von Betriebsprüfungen Sozialabgaben nachentrichten sollen.

Mehr Informationen

Fachanwalt für Medizinrecht

Für Patienten verfolge ich Ansprüche aus Behandlungsfehlern, begangen von Ärzten, Therapeuten, Pflegern, Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen.

Für niedergelassene Ärzte bin ich in zweifacher Hinsicht tätig.

Zum einen berate und begleite ich Ärzte in allen Fragen von Berufsausübungsgemeinschaften, sowie ihre Zulassung zu vertragsärztlichen Tätigkeit bzw. Abgabe oder Übernahme von Praxen.

Zum anderen unterstütze ich niedergelassene Ärzte in Fragen der kassenärztlichen Abrechnung einschließlich kassenärztlicher Regresse.

Mehr Informationen

(privates) Versicherungsrecht

Mehr Information

Mediation

Hier bin ich hauptsächlich für niedergelassene Ärzte tätig. Auf freiwilliger Basis kläre ich meist die Auseinandersetzungen zwischen Ärzte, die ihrer beruflichen Tätigkeit in Berufsausübungsgemeinschaften nachgehen. So kann häufig das Zerschlagen von erheblichen Wirtschaftsgüter dadurch vermieden werden, dass ich mit den Ärzten eine Perspektive erarbeite, wie sie zukünftig zur allseitigen Zufriedenheit weiter miteinander arbeiten können.
Mehr Information